LIKRAT

Dialogprojekt mit Jugendlichen der Jüdischen Gemeinde Wien

Was ist LIKRAT?

Lass uns reden

LIKRAT ist das seit 2015 bestehende und sehr erfolgreiche Dialogprojekt für junge Menschen. LIKRAT ist hebräisch und bedeutet "auf jemanden zugehen". Jüdische Jugendliche werden im Religions-, Geschichts- oder Deutschunterricht in die Schulklasse oder in ein Jugendzentrum eingeladen, um sich und ihr Judentum vorzustellen.

Ziel ist es den Jugendlichen einen Raum zu schaffen, in welchem unbefangen allmögliche Fragen gestellt werden können, um somit Vorurteile ab zu bauen und ein besseres zukünftiges Miteinander der österreichischen Gesellschaft zu fördern.

In der Begegnung wird ein lebendiges, bleibendes und bildendes Erlebnis ermöglicht. Das Spannende an dieser Form des Dialogs ist, dass alleine durch die Gleichaltrigkeit der BesucherInnen Nähe geschaffen wird. Mit einer Begegnung im Unterricht wird es den SchülerInnen ermöglicht, eine interkulturelle Erfahrung zu machen, stereotype Wahrnehmungen zu durchbrechen und einen unbefangenen Zugang zum Judentum zu erhalten. Die Ergebnisse des Feedbacks sind sensationell und sprechen für sich. LIKRAT ist die, uns bekannte, erfolgreichste Präventivmaßnahme um Antisemitismus zu reduzieren oder gar nicht zu entwickeln. Vorurteile werden abgebaut oder in den meisten Fällen komplett beseitigt.

 

Warum LIKRAT?

Ziel ist es den Jugendlichen einen Raum zu schaffen, in welchem sie mit gleichaltrigen einer anderen Religionsgruppe, nach einer kurzen Präsentation, unbefangen allmögliche Fragen (zu den Themen Judentum, Bräuche, Israel, persönliches Leben der jüdischen Jugendlichen und vieles mehr) stellen können, um somit Vorurteile ab zu bauen und ein besseres zukünftiges Miteinander der österreichischen Gesellschaft zu fördern.

SchülerInnen können sich nach den Begegnungen besser vorstellen, wie jüdische Jugendliche mit Migrationshintergrund in Österreich leben.

 

Weitere Ziele von Likrat:

- Förderung des interkulturellen Dialogs für ein positives Zusammenleben

- Atmosphäre schaffen, welche von Offenheit und Ehrlichkeit geprägt ist

- Abbau von jüdischen Stereotypen in der österreichischen Gesellschaft

- Der antisemitischen und rassistischem Tendenz der Jugend entgegenwirken

- Abbau von Vorurteilen gegenüber Menschen mit Migrationshintergrund

 

Wer steht hinter LIKRAT?

 

LIKRAT Österreich ist ein Projekt der Israelitischen Kultusgemeinde Wien (www.ikg-wien.at). Der Schweizerische Israelitische Gemeindebund (www.swissjews.ch), welcher das Projekt erstmals in der Schweiz vor über 15 Jahren gegründet hat, steht LIKRAT Österreich bei Umsetzung des Projekts mit Rat und Tat zur Seite.

Das Projekt wird unter anderem vom Stadtschulrat für Wien (www.stadtschulrat.at) sowie dem Koordinierungsausschuss für christlich-jüdische Zusammenarbeit (christenundjuden.org) unterstützt.

 

LIKRAT wird darüber hinaus von folgenden Förderern finanziell unterstützt:

Das Bundesministerium für Europa, Integration und Äußeres

Der Zukunftsfonds der Republick Österreich

Das Bundesministerium für Bildung

Das Österreichische Bundeskanzleramt

 

Copyright 2017 LIKRAT ÖSTERREICH